NAHSCHUSS
(THE LAST EXECUTION)

Der junge Franz Walter (LARS EIDINGER) hat gerade an der Humboldt-Universität promoviert, als er ein attraktives Angebot vom Auslandsnachrichtendienst der DDR erhält. Geblendet von den vielen Vorzügen, die der neue Job mit sich bringt, nimmt Franz das Angebot an. Gemeinsam mit seiner Freundin Corina (LUISE HEYER) genießt er zunächst das neue Leben. In seinem Vorgesetzten Dirk (DEVID STRIESOW) findet Franz einen ihm wohlgesinnten Mentor, der ihm während der gemeinsamen Auslandseinsätze in der BRD mit Rat und Tat zur Seite steht. Zunächst scheinen Franz‘ Missionen lediglich dem Informationsbedarf der DDR zu dienen, doch dieser wird bald größer und monströser. Als Franz bei seinen Arbeitsaufträgen plötzlich zu Mitteln greifen muss, die er nicht länger mit seinem Gewissen vereinbaren kann, entschließt er sich auszusteigen – doch der Geheimdienst will ihn nicht gehen lassen. Bald ist Franz bereit alle Grenzen zu überschreiten – und Alles zu riskieren. Franz‘ Überlebenskampf gegen ein erbarmungsloses System beginnt.

Mit Nahschuss gelingt Filmemacherin und Fotokünstlerin Franziska Stünkel (Vineta) ein eindringlicher Film über die Todesstrafe in der DDR. Angelehnt an das Leben des Dr. Werner Teske, der 1981 als letzter Mensch in der DDR zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde, erzählt sie in herausragenden Bildern die bestürzende Geschichte eines Mannes, der in die Mühlen eines Unrechtssystems gerät und daran zerbricht. Zu großen Teilen an Originalschauplätzen gedreht, inszeniert Stünkel mutig und radikal: Durch große Ruhe erzeugt sie eine Intensität und emotionale Dichte, die einem den Atem raubt. Dabei steht der Tiefe und Komplexität in dem starken Spiel von Lars Eidinger (Alle AnderenPersischstunden) die nuancierte und überzeugende Darstellung von Luise Heyer (Das schönste Paar) und Devid Striesow (Ich bin dann mal wegYella) in nichts nach. Dem Film gelingt es, Licht in ein wichtiges Stück deutscher Geschichte zu bringen, das national wie international kaum bekannt ist.

Cast

  • Lars Eidinger
  • Devid Striesow
  • Luise Heyer
  • Florian Anderer
  • Paula Kalenberg
  • Peter Benedict
  • Peter Lohmeyer
  • Kai Wiesinger
  • Moritz Jahn
  • Andreas Schröders
  • Victoria Trauttmansdorff
  • Hedi Kriegeskotte
  • Christian Redl
  • Neithardt Riedel
  • Dirk Böhling
  • Hendrik Heutmann
  • Inka Löwendorf
  • Daniel Drewes
  • Hannes Hellmann
  • Thomas Schendel
  • Ada Philine Stappenbeck
  • Leon Hoge
  • Wolf List

  • Ivonne Schwarz

Crew

Director

  • Franziska Stünkel

Assistant director

  • René Bosmann

Screenplay

  • Franziska Stünkel

Camera

  • Nikolai von Graevenitz

Production company

  • Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co. KG

in co-production with

  • Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) / Arte

in association with

  • Franks Filmproduktion GmbH
  • C-Films GmbH


Producer

  • Bettina Wente (Network Movie)
  • Wolfgang Cimera (Network Movie)
  • Daniel Blum (ZDF)
  • Olaf Grunert (Arte)
  • Frank Mähr (Franks Filmproduktion GmbH)
  • Oliver Hack (C-Films GmbH)


Distribution

  • Global Screen (World) (Int. Sales & Distribution)
  • Alamode Film (Germany)


Funding

  • Film- und Medien Stiftung NRW
  • nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen
  • Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH)
  • Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung-
  • Deutscher Filmförderfonds (DFFF)

Producer

  • Wolfgang Chimera
    Bettina Wente
    Frank Maehr
    Frank Nitz
    Oliver Haack

Assistant camera

  • Patrick Goetz

Production design

  • Anke Osterloh

Property master

  • Alexis Teller

Costume

  • Ute Pfaffendorf

Make-up artist

  • Dolores Sanchez
  • Nicole Skaletz

Sound

  • Andreas Prescher

Editor

  • Andrea Mertens

Music

  • Sebastian Karim Elias