COEXIST
FRANZISKA STÜNKEL

FOTOKUNSTBUCH

VÖ:
24. JANUAR 2020 (D)
April 2020 (USA)

KEHRER VERLAG
PREVIEW @ FRANKFURTER BUCHMESSE 2019 UND PARIS PHOTO

110 Farbabbildungen von Franziska Stünkel
Texte von Karin Rehn-Kaufmann et al.
Gestaltet von Kehrer Design (Anja Aronska)
Festeinband 28 x 37 cm 232 Seiten
Deutsch / Englisch ISBN 978-3-86828-918-3 Euro 59,00

Textautoren zum Thema Koexistenz:

• Karin Rehn-Kaufmann, Art Director & Chief Representative Leica Galleries International (COEXIST I EINFÜHRUNG I FRANZISKA STÜNKEL)

• Prof. Dr. Jannis Androutsopoulos, Linguist, Universität Hamburg, Deutschland (KOEXISTENZ I SPRACHLANDSCHAFT)

• Prof. Dr. Borwin Bandelow, Psychiater, Neurologe und Psychologe, Universität Göttingen (KOEXISTENZ I ANGST)

• Prof. Dr. Türker Baş, Organisationspsychologe, Galatasaray Universität, Istanbul (KOEXISTENZ I OXYTOCIN)

• Bela B Felsenheimer, Musiker, Schriftsteller und Schauspieler (KOEXISTENZ I CO-EXIST)

• Karen Guggenheim, Gründerin World Happiness Summit, Universität Miami (KOEXISTENZ I GLÜCK)

• Mark Stephen Meadows, Entrepreneur, Autor und Erfinder, Los Angeles, USA (KOEXISTENZ I KÜNSTLICHE INTELLIGENZ)

• Dr. Florian Langenscheidt, Publizist und Gründer von Children for a better World, Berlin, Deutschland (KOEXISTENZ I IDENTITÄTEN)

• Piotr Młodozeniec, Grafikdesigner, Warschau, Polen (KOEXISTENZ I ZEICHEN)

• Iris Phan, Juristin und Philosophin, Universität Hannover, Deutschland (KOEXISTENZ I SEXROBOTER )

• Moritz Rinke, Dramatiker und Romanautor, Berlin, Deutschland (KOEXISTENZ I VISION)

• Anno Saul, Filmregisseur, Berlin, Deutschland (KOEXISTENZ I PROZESSE)

• Prof. Bernhard Schlink, Schriftsteller und Jurist, New York, USA / Berlin, Deutschland (KOEXISTENZ I HEIMAT)

• Dr. Georg Toepfer, Biologe, Berlin (KOEXISTENZ I BIOLOGIE)

• Stephen Vasconcellos, Verleger und Mitbegründer von Reboot the Future, London, England (KOEXISTENZ I DIE GOLDENE REGEL)

Seit zehn Jahren reist die international ausgezeichnete Filmregisseurin und Fotokünstlerin Franziska Stünkel durch Asien, Afrika, Europa und Amerika auf der Suche nach natürlichen Reflexionen auf Schaufensterglas, die in ihrer Verdichtung von der Koexistenz menschlichen Lebens erzählen. Zu höchster Komplexität aufgeladen, sind ihre Fotografien die Visualisierung der Gemeinsamkeiten und Gegensätze, die in unserer vielfältig vernetzten Welt bestehen. Die Künstlerin verzichtet dabei vollständig auf die digitale Nachbearbeitung ihrer Fotografien. Entstanden ist ein vielschichtiger Blick auf die hochaktuelle Frage nach Koexistenz in unserer Gegenwart, ergänzt durch Textbeiträge namhafter Autoren und Wissenschaftler zum Thema Koexistenz aus verschiedenen Bereichen, darunter Künstliche Intelligenz, Biologie, Psychologie, Glücksforschung, Lingustik, Kultur und Angstforschung.